Eigenmächtige Mitnahme des Kindes in ein anderes Bundesland

Written by Franz on 18. August 2013. Posted in Aktuelle Rechtssprechung

  1. Verbringt ein Elternteil ein Kind ohne Zustimmung des anderen Elternteils in ein anderes Bundesland, ist eine Entscheidung über den Antrag des zurückgelassenen Elternteils auf Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrechts im Wege des vorläufigen Rechtsschutzes nicht an einer Sanktion des Fehlverhaltens des „entführenden“ Elternteils, sondern vorrangig am Kindeswohl zu orientieren.
  2. Eine eigenmächtige Trennung des Kindes vom anderen Elternteil ist daher nicht als solche, sondern nur insoweit zu berücksichtigen, als sie negative Rückschlüsse auf die erziehungsfähigkeit des betroffenen Elternteils zulässt oder der herbeigeführte Ortswechsel aktuell das Wohl des Kindes beeinträchtigt.

OLG Nürnberg, Beschluss vom 22.05.2013 – 7 UF 641/13

 

Trackback from your site.